EU-Richtlinie  |   EEWärmeG  | Sitemap  |  Suche in EnEV-online  |  Suche in EnEV 2009  |  Suche in EnEV 2014  |

EnEV-online.de

Premium Login  |  Kontakt  |  Media-Daten  | 

 
   HOME + AKTUELL
   ENEV 2014 - Praxis
   ENEV 2009 - Praxis
   WISSEN + PRAXIS
   KALENDER
   ENEV-SOFTWARE
   DIENSTLEISTER
.
   SERVICE +DIALOG
   BROSCHÜREN
   ENEV-NEWSLETTER
   ZUGANG BESTELLEN
   MEDIEN-SERVICE
   KONTAKT
   IMPRESSUM
EnEV 2014: Was ist neu?

 

Seit 1. Mai gilt die neue Energieeinspar-Verordnung!

-> EnEV 2014: Energieausweis - Probleme und Risiken

-> EnEV 2014: Wärmebrücken und Fassaden planen

-> EnEV 2014: Praxis-Dialog und Kompetenz erweitern


Melita Tuschinski, Herausgeberin EnEV-online.de

Chance Baudenkmal
_Historische Gebäude werden immer beliebter unter Bauherren, Eigentümern, Mietern und Investoren.
Wie sind Ihre Erfahrungen mit der energetischen Sanierung, Umbau und Ausbau von geschichtlich erhaltenswerten Bestandsbauten?
| Berichten Sie uns von Ihrer Erfahrung


EnEV 2014: Energieausweis in der Praxis

EnEV 2014: Kurzinfo für die Praxis - Die neue EnergieeinsparverordnungEnEV 2014: Kurzinfo für die Praxis
Tipps für Aussteller von Energieausweisen
__Bieten Sie Energieausweise für Verkauf, Neuvermietung oder als Aushang im Bestand an? Worauf sollten Sie nach neuer EnEV 2014 insbesondere achten? Im Kapitel 3.2 unserer Pdf-Publikation "EnEV 2014: Kurzinfo für die Praxis" vom 9. August 2014 finden Sie nützliche Praxis-Tipps. Wenn Sie nicht diese Ausgabe sehen, aktualisieren Sie die Ansicht in Ihrem Browser.
| EnEV 2014: Kurzinfo für die Praxis


Energieausweis: Wie viel Bußgeld droht bei Verstößen?EnEV 2014: Ordnungswidrigkeiten
Energieausweis:
Wie viel Bußgeld droht?
_Erstellen Sie auch Energieausweise für Verkauf, Neuvermietung oder Aushang im Baubestand? Die neue EnEV 2014 droht nun auch mit Bußgeld wenn Sie die Registriernummer im Energieausweis nicht angeben oder wenn Sie der Behörde den Energieausweis und die Unterlagen nicht wie gefordert zur Kontrolle einsenden.
|
Überblick: Vergehen, Betroffene und Bußgelder

zum Anfang der Seite

EnEV 2014: Wärmebrücken und Fassaden

Wohnbau: Praxis-Dialog EnEV 2014, DIN V 18599 und EEWärmeG 2011EnEV 2014: Praxis-Dialog für Wohnbau
Wärmebrücken
im EnEV-Nachweis
_Ein Planer führt den EnEV-Nachweis für ein neues Wohngebäude. Die Wärmebrücken will er teilweise durch einen pauschalen Zuschlags berücksichtigen (Dach, Fenster, Bodenplatten, Decken) und teilweise detaillierte Berechnungen durchführen (Außenwand). Ist diese Vorgehensweise zulässig?
|
EnEV 2014 Praxis: Wärmebrücken im EnEV-Nachweis
| 55 Antworten auf Fragen zur EnEV-Praxis


Dirk Herrmann, Diplom-Wirtschafts-Ingenieur, Produktmanager Sto SE & Co. KG aA in Stühlingen  Fachinfo: Sto SE & Co. KG aA
Sechs Praxis-Kriterien für
die optimale WDVS-Wahl
_Beraten und planen Sie auch den Wärmeschutz von Fassaden? Dann kennen Sie auch die Vielfalt von Lösungen für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS): mineralisch oder organisch, nichtbrennbarer Gesamtaufbau oder besonders dünne Hochleistungs-Dämmstoffe. Wie empfehlen Sie das optimale System? Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dirk Herrmann, Sto-Produktmanager, erläutert die sechs Kriterien, die Ihnen dabei helfen.
|
Sto-Fachinfo: Die Sechs Kriterien der WDVS-Wahl

zum Anfang der Seite

EnEV 2014: Praxis-Dialog und Kompetenz

Nichtwohnbau: Praxis-Dialog EnEV 2009, DIN V 18599 und EEWärmeG 2011EnEV 2014: Praxis-Dialog
Neues Gemeindehaus planen
_Ein Planer berät eine evangelische Kirchengemeinde, die ein neues Gemeindehaus bauen will. Er führt die bauphysikalische Beratung durch und soll die Nachweise nach EnEV und EEWärmeG führen. Fällt dieses Vorhaben unter die EnEV? Lesen Sie unsere Experten-Antwort dazu.
|
Praxis: Neubau kirchliches Gemeindehaus planen
| 55 Antworten auf Fragen zur EnEV-Praxis


Ytong Silka Herbstforum 2014: Zukunftsgerechtes Planen und BauenYtong Silka Herbstforum 2014
Zukunftgerechtes
Planen und Bauen
_Wann kommt das Niedrigstenergiehaus? Erlebt der  Mehrgeschossbau eine Renaissance? Wie lässt sich bezahlbarer, energieeffizienter Wohnraum realisieren? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erfahren Sie auf dem Ytong Silka Herbstforum 2014. Die Tages-Veranstaltungen finden vom 18. Sept. bis 18. Nov. in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Ingolstadt, Darmstadt und Filderstadt statt. Melden Sie sich jetzt gleich an!
|
Ytong Silka Herbstforum 2014: Informationsflyer
| Online-Informationen   | Online-Anmeldung

zum Anfang der Seite

 

Download Publikationen (pdf)  

| EnEV 2014: Kurzinfo für die Praxis
| Chance Bestand: Info und Praxisbeispiele
| EEWärmegesetz 2011 plus EnEV - Praxis
| Experten-Kompass: Energieeffizienz
| Merkblatt: Energie-Nachweise für Gebäude

EnEV-Software 

EnEV plus - Software für Wohn- und Nichtwohngebäude

"EnEV plus" Energieausweis
für alle Gebäude
W
eka Media

Energieausweis Software: EnEV Planungs-Programm

EnEV und  Energieausweis
für Wohngebäude
Wienerberger

.
Publikationen und Arbeitshilfen  

Beuth Verlag: Publikationen und Praxishilfen

Alle Infos und Normen rund um die EnEV: Beuth

Fraunhofer IRB: Fachpublikationen und Praxishilfen

Fachwissen
für die Praxis: Fraunhofer IRB

Forum Verlag Herkert: EnEV im Baubestand, EnEV und Energieausweise

EnEV im Bestand,  Energieausweise: Forum Verlag Herkert

Wienerberger: Ziegelmauerwerk

Ziegelmauerwerk: Wienerberger-
Praxishilfen

.IVPU: Energieeffizienz mit PUR/PIR-Wärmedämmung

Energieeffizienz
mit PUR / PIR-
Wärmedämmung

GGM: Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V.

Wärmeschutz und Wärmedämmung: GGM-Praxishilfen

FPX: Fachvereinigung Polystyrol-Extruderschaumschoff

Wärmeschutz und Wärmedämmung: FPX-Praxishilfen

Bundesverband für Wohnungslüftung e.V.

 VFW-Fachinfo: Wohnungslüftung

Lunos: Praxishilfen Wohnungslüftung

Lunos:
Praxishilfen Wohnungslüftung

.
Praxis-Dialog: Wohngebäude  


neu:
Neue Reihenhauszeile mit gemeinsamer Heizung: EnEV-Nachweis führen und Energieausweise ausstellen

neu: Energieausweis für bestehendes Mehrfamilienhaus mit mehreren Eingängen und Treppenhäusern erstellen: Kriterien zur Definition und Abgrenzung eines Gebäudes

DIBt: 19. Staffel der offiziellen Auslegungen zur EnEV-Praxis

Wärmebrücken für EnEV-Nachweis für neu zu errichtendes Wohngebäude berücksichtigen

Warmwasser-Anteil im Verbrauchs-Energieausweis für den Wohnbestand berechnen

Warmwasser-Anteil für Berechnung des Verbrauchs-Ausweises für Wohnhaus im Bestand berücksichtigen

Energieausweis ausstellen für ein leerstehendes Wohnhaus im Bestand

Weitere Antworten auf Praxisfragen


Praxis-Dialog: Nichtwohnbau

neu:  EnEV-Nachweis für Neubau Produktionshalle mit angrenzendem Bürogebäude beheizt über Abwärme aus der Produktion und eines Niedrigtemperatur-Kessels

Neuen Betriebsbau planen auf bestehendem Betriebsgelände und beheizt durch bestehendes Wärmenetz: Ist es ein Neubau oder eine Erweiterung im Bestand?

Sanierung Nichtwohngebäude mit großem Anbau und neuem, gemeinsamen Wärmeerzeuger: Nachweis nach EnEV 20014 und EEWärmeG 2011

DIBt: 19. Staffel der offiziellen Auslegungen zur EnEV-Praxis

Verbrauchs-Energieausweis für Bürogebäude erstellen: die Heizung wurde vor 18 Monaten optimiert und hat seither den Energieverbrauch erheblich gemindert

Großflächige Kühlzellen in neuer Bäckerei für den Energieausweis nach EnEV 2009 berücksichtigen

Aushang-Energieausweis erstellen für Fitnesscenter, welches sich über mehrere Gebäude erstreckt

Zankapfel „Energiekennwerte in Immobilienanzeigen“ - Wichtige rechtliche Aspekte auf den Punkt gebracht

Weitere Antworten auf Praxisfragen

.

| EnEV-online

 | EnEV-online: Energieausweis und Energieeinsparverordnung für Gebäude (EnEV).

.

| Home + Aktuell

.| EnEV 2014  | EnEV 2009  | EnEV 2007  | EnEV 2004 | Wissen+Praxis | Kalender | Software | Dienstleister

.

| Service + Dialog

.| Premium Login | Praxis-Hilfen | Newsletter | Zugang bestellen | Medien-Service | Kontakt | Portal | Impressum

.


© 1999-2014 | IMPRESSUM | Kontakt zur Redaktion
   Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
   Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart